Neue Zeitschrift “Angehörige pflegen”

Anfang August ist im Bibliomed-Verlag die erste Ausgabe von „Angehörige pflegen“, die Zeitschrift für die Pflege zu Hause, erschienen.
Das neue Fachmagazin ist auf die Bedürfnisse und Fragen pflegender Angehöriger zugeschnitten. „Die Zeitschrift berichtet über aktuelle Entwicklungen im Pflegemarkt und soll Lösungen aufzeigen, wie die gesellschaftlich sehr wichtige Aufgabe der Pflege von Familienmitgliedern bestmöglich gemeistert werden kann“, beschreibt Chefredakteur Markus Boucsein das Anliegen von „Angehörige pflegen“.

Die führenden Kompetenzträger im Thema Pflege haben sich für das neue Fachmagazin zusammengefunden: „Angehörige pflegen“ wurde gemeinsam vom Bibliomed-Verlag und dem Pflege e.V. ins Leben gerufen und wird fachlich von einer Reihe Pflegewissenschaftler/innen, unter anderem vom Department für Pflegewissenschaft an der Privaten Universität Witten/Herdecke, begleitet. Deren Leiterin, Prof. Christel Bienstein, freut sich, dass mit der neuen Zeitschrift die Möglichkeit besteht, wichtige Informationen pflegenden Angehörigen zugänglich zu machen: „Die neuesten Erkenntnisse müssen da ankommen, wo sie benötigt werden. Und wer kann das besser leisten als eine Zeitschrift, die versucht, die wichtigen Informationen zu bündeln. Diese kann man an die Hand nehmen, wenn es die Zeit erlaubt – aber man kann sie auch beiseite legen, wenn andere Aufgaben einen fordern.“

Die Zeitschrift erscheint viermal jährlich und hat eine Startauflage von 100.000 Exemplaren. Der Bezug der Zeitschrift ist kostenfrei und wird über die Landesunfallkasse NRW, die Barmer GEK und den Bundesverband des Sanitätsfachhandels e.V. verteilt.